Tipps - The Glance
176
page-template-default,page,page-id-176,theme-bridge,bridge-core-1.0.5,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Tipps

Wir lassen unsere Poster auf stabilem Papier drucken, damit die Freude daran möglichst lange anhält. Je nachdem, wie und wo ein Poster aufgehängt oder gelagert wird, kann es aber vorkommen, dass es sich irgendwann wellt. Auch wenn dasPoster bewegt und an einem anderen Ort aufgehängt wird, könnnen kleine Knicke und Unebenheiten entstehen.
Damit Dein Poster auch in so einem Fall weiterhin in schön präsentiert werden kann, möchten wir Dir hier Tipps vorstellen, mit denen Du wieder ein schönes, planes Poster erhälst.

 

Plätten
Hierfür eignen sich eigentlich alle schweren Gegenstände mit möglichst glatter Oberfläche. Die wohl einfachste, geläufigste und vielfach bewährte Methode ist das Beschweren des Posters mit Hilfe von Büchern. Hat man gerade keine großen Wälzer zur Hand, lassen sich beispielsweise auch Holzplatten verwenden.
Unabhängig vom verwendeten Hilfsmittel gilt: Je länger das Poster gepresst wird, desto besser wird das Ergebnis.

 

Bügeln
Wenn das Poster zu lange im gerollten Zustand gelagert wurde, können sich „Wellen“ bilden, die beim Ausrollen zum Vorschein kommen. Diese Unebenheiten kann man in der Regel aber wieder im wahrsten Sinne des Wortes ausbügeln. Am besten eignet sich dazu ein Bügeleisen. Es sollte auf die kleinste Hitzestufe eingestellt werden. Das Poster wird auf der Rückseite gelegt und mit einem einfachen Küchentuch geschützt. Anschließend wird das Bügeleisen kreisend ganz vorsichtig über das Tuch bewegt.

 

Du hast noch weitere Fragen? Kein Problm. Sende uns einfach eine Mail mit Deiner Frage an: mail(at)theglance.de